Neutralisierung
A+ A- A
Seite drucken

Optical neutralisiert saure Industrieabwässer

In industriellen Produktionsbetrieben fallen häufig saure Abwässer an, die neutralisiert werden müssen. Die Neutralisation kann mit unterschiedlichen alkalischen Additiven durchgeführt werden. Vereinigte Kreidewerke Dammann bietet zu diesem Zweck feinteilige Kreide an.

Es konnte in zwei Unternehmen der chemischen Industrie nachgewiesen werden, dass feinteilige Kreide die Anforderungen der Betreiber erfüllt. Kreide erweist sich dabei als gleichwertige Alternative zu den klassischen Neutralisationsmitteln. Sie wirkt sich zudem positiv auf die meist nachgeschalteten biologischen Reinigungsstufen aus.


Die hohe Reaktivität der Feinkreide ist hinreichend, die pH-Werte in kurzer Zeit über 6 anzuheben; nach der biologischen Reinigung liegen die pH-Werte im Bereich zwischen 7 und 7,5. Die positiven Erfahrungen beim Einsatz von Kreide auf kommunalen Kläranlagen finden sich auch in der industriellen Anwendung wieder.

Die Kreide bietet als natürliches Calciumcarbonat den Vorteil der gefahrlosen Handhabung. So besteht auch nicht das Risiko, die zulässige Alkalität durch eine Überdosierung zu überschreiten. Das mit Feinkreide neutralisierte Abwasser bietet a priori der biologischen Klärung ein ideales Milieu. Dieser Nachweis konnte in Großversuchen zweifelsfrei erbracht werden. Es ist zudem für unsere Kunden sehr erfreulich, dass die Betriebskosten durch den Einsatz von Kreide deutlich gesenkt werden konnten.



Optical – feinteilige Kreide aus Söhlde
FeinkreideBaustoffeUmweltschutzFuttermittelLand- und ForstwirtschaftGartenbauSpezialprodukteHandelsware
Feinkreide
Baustoffe
Umweltschutz
Futtermittel
Forstwirtschaft
Gartenbau
Sportplatzkreide
Handelsware
Düngekalk
Gartenkalk
nach oben