Harzer Dolomit
A+ A- A
Seite drucken

HARZER DOLOMITKALK - Die natürliche Magnesiumquelle für alle Pflanzen

Unsere Gartenböden unterliegen einem ständigen Versauern, hervorgerufen durch klimatisch bedingte versauerte Einträge (saurer Regen), hinzu kommen noch die Kalkentzüge durch biologische Umsetzungen im Boden (Einsatz von sauren Düngemitteln und Umsetzung von organischer Masse) und durch Pflanzenwachstum.

Nährstoffe, die dem Boden entzogen werden, sollen durch eine Düngung zurückgegeben werden. Vor ca. 150 Jahren hat dieses bereits Justus von Liebeck erkannt. Stickstoff, Phosphor, Calcium, Magnesium und Schwefel fördern das Pflanzenwachstum. Eine Kalkung verbessert die Bodenfruchtbarkeit und schafft damit die Voraussetzung aller weiteren pflanzenbaulichen Maßnahmen.

Eine schonende und nachhaltige Bodenverbesserung kann durch eine Kalkung mit HARZER DOLOMITKALK durchgeführt werden. Mit einem Arbeitsgang werden die Nährstoffe Calcium und Magnesium ausgestreut. HARZER DOLOMITKALK ist durch seine feine körnige Struktur gut streufähig.

HARZER DOLOMITKALK erhalten Sie in jedem gut sortierten Gartencenter in der 10 kg und 25 kg PE-Verpackung.



HARZER DOLOMITKALK

Kohlensaurer Magnesiumkalk 85
50 % CaCO3 Calciumcarbonat
35 % MgCO3 Magnesiumcarbonat

Ein gut streufähiges Naturprodukt zur schonenden Anreicherung Ihres Bodens mit Calcium und Magnesium. Es bewirkt eine Regulierung des pH-Wertes und verbessert nachhaltig die Bodenstruktur.
  Anwendung:

Aufwandmenge: Je nach Bodenanalyse und Pflanzenbestand im Abstand von 2 bis 3 Jahren.

Leichte bis mittlere Böden 20 – 25 kg/100 m²
Schwere Böden 15 – 20 kg/100 m²

Gesundungskalkung: Je nach pH-Wert und Bodenuntersuchung ca. 40 – 100 kg/100 m²  
FeinkreideBaustoffeUmweltschutzFuttermittelLand- und ForstwirtschaftGartenbauSpezialprodukteHandelsware
Feinkreide
Baustoffe
Umweltschutz
Futtermittel
Forstwirtschaft
Gartenbau
Sportplatzkreide
Handelsware
Düngekalk
Gartenkalk
nach oben